Gerätewagen ( GW )

Gerätewagen dienen in erster Linie zum Transport von Ausrüstungsgegenständen im größeren Umfang.

Es gibt viele verschiedene Gerätewagen ( GW ) in der Feuerwehr.

Diese sind z.B.:

GW-N ( Nachschub )
GW-A ( Atemschutz )
GW-S ( Stahlenschutz)
GW-A/S ( Kombifahrzeug Atemschutz/Strahlenschutz )
GW-Öl ( Ölschaden )
GW-Mess ( Messtechnik )

Sie haben jedoch alle eine Gemeinsamkeit, sie sind nicht oder nicht mehr genormt.

Nach DIN - Norm gibt es nur noch 3 Gerätewagen

GW - L1 ( Logistik 1 )
GW - L2 ( Logistik 2 )
GW - G  ( Gefahrgut )



Der Unterschied zwischen dem GW-L1 und GW-L2 liegt in der Größe.

 

  GW - L1 GW - L2
Antrieb Straße Allrad
Besatzung 1 / 2 oder 1 / 5 1 / 5
Ladebordwand min. 750 Kg 1500 kg
fester Koffer für Standartbeladung zwischen Ladefläche und Kabine --- ja
Stellplätze für Paletten, Gitterboxen min. 4 min. 6
Nutzlast der Ladefläche min. 2 t min. 800 kg / m2
Gesamtgewicht 7,5 t max. 16 t

 

Es gibt noch Gerätewagen, die nicht nach DIN, jedoch nach den einzelnen Ländervorschiften genormt sind

Hier z.B.

Niedersachsen: GW - Zusatzbeladung ( GW-Z ), der einem RW 1 weitgehend entspricht, bei dem jedoch die Seilwinde und Allradantrieb entfallen kann.

Rheinland-Pfalz: GW - Tragkraftspritze

Bayern: Versorgungslastkraftwagen ( V-LKW ), ähnlich GW - L1

Drucken