Mitglieder

Wie der Name sagt, versehen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Vockenhausen ihren Dienst freiwillig und ehrenamtlich, d.h. unentgeldlich.

 Gemein ist ihnen das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr, Freude am Umgang mit Menschen und nicht zuletzt die Einsicht, dass in unserer Gesellschaft der Dienst am Nächsten notwendig und sinnvoll ist. Wie schon zur Gründungszeit der Freiwilligen Feuerwehr vor über 70 Jahren sind die Mitglieder heute der Auffassung, dass eine Stadt oder Gemeinde nicht nur Leistungen dem Bürger gegenüber erbringen muss, sondern dass Tätigkeiten der Bürger für die Städte und Gemeinden sinnvoll sind und zum Gemeinschafts- sinn beitragen.

 In der Freiwilligen Feuerwehr findet man Frauen und Männer aller Altersklassen von 17 bis zu 60 Jahren ( auf Antrag bis 65 Jahre ). Dies sind die vom Gesetz vorgegebenen Altersgrenzen. Auch findet man hier Mitglieder aller Berufsgruppen. Selbstständige, Angestellte, Handwerker, Ingenieure, Polizisten, Schüler, Studenten, usw. arbeiten in ihrer Freizeit Hand in Hand, um Gefahren von ihren Mitmenschen abzuwenden.

 

Kameradschaft - ein Wort das mit der Feuerwehr immer in Zusammenhang gebracht wird - ist ein wichtiger Bestandteil und ein guter Grund für die Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr. Sich verlassen auf Andere - ohne diese Vertrauensbasis kann ein Einsatz nur schwerlich erfolgreich duchgeführt werden. Die Kameradschaft findet sich auch im täglichen Leben neben der Einsatzabteilung wieder, wenn es darum geht, untereinander Hilfe zu bekommen.

Allerdings - auch das sollte hier nicht vergessen werden - ist die Feuerwehr auch ein Verein wie viele Andere. Genauso wie beim Gesang-, Turn- oder Fußballverein entstehen hier soziale Kontakte, werden Veranstaltungen durchgeführt und die Freizeit entsprechend der persönlichen Interessen sinnvoll gestaltet.

 

Mitglied werden in einer freiwilligen Feuerwehr ist einfach. Wichtig ist das Interesse am sozialen Engagement.

Drucken