Passive Mitgliedschaft

Jeder Bürger hat die Möglichkeit passives Mitglied in seiner Feuerwehr zu werden. Ein passives Mitglied hat keine Verpflichtung, irgendeine Tätigkeit innerhalb der Feuerwehr auszuüben, was nicht heißen soll, dass dies von den Feuerwehren nicht erwünscht wäre.

Als passives Mitglied hat man das Recht an den Jahreshauptversammlungen der Feuerwehr teil zu nehmen. Einmal jährlich leistet das passive Mitglied einen finanziellen Betrag für seine Feuerwehr. Die Höhe dieses Betrags beträgt zur Zeit 25 € im Jahr ( 2,08 €/Monat ) und wird einmal jährlich eingezogen.

Passive Mitglieder spielen bei der Finanzierung der Feuerwehr eine immer größere Rolle. In Zeiten von nicht gerade üppig gefüllten Stadtsäckeln steigt das Gefahrenpotenzial stetig. Die Städte allein können die Kosten für die Gefahrenbekämpfung meist nur in der Minimalversion tragen. Einen optimierter Schutz wird durch den Feuerwehrverein und seine Mitglieder sicher gestellt - durch die Beiträge und Spenden der passiven Mitgliedern.

Der Bedarf, an durch den Feuerwehrverein aufzubringenden Mitteln, steigt jährlich.

Dateien:
Datum 28.01.2018
Dateigröße 127.71 KB
Download 18
Datum 28.01.2018
Dateigröße 108.51 KB
Download 17

 

Drucken